Aktuelles aus dem Annaberger Land

Auftakt "LEADER 2023-2027" Annaberger Land vollzogen

In Tannenberg erfolgte unter Einbeziehung der Bevölkerung Mitte Oktober der öffentliche Auftakt zur Erstellung der LEADER-Entwicklungsstrategie der Region Annaberger Land für die neue Förderperiode im Zeitraum 2023 bis 2027.

Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden von den Verantwortlichen des Vereines zur Entwicklung der Region Annaberger Land e.V. am Abend des 19. Oktober begrüßt, um gemeinsam die Weichen für zukünftige Rahmenbedingungen und Schwerpunkte des ländlichen Entwicklungsprozesses zu präsentieren und zu diskutieren.

Nach einem kurzen Blick zurück auf Ergebnisse der Umsetzung des Förderprozesses LEADER 2014-2020 wurden anschließend allgemeine Informationen zur neuen Förderperiode sowie konkrete Details zum beabsichtigten weiteren Ablauf vorgestellt. Nach einer Erörterung perspektivisch möglicher Handlungsfelder des Aktionsplanes äußerten die anwesenden Akteure Meinungen, Vorschläge und Hinweise. Abgerundet wurde der Auftakt durch eine erste kurze Diskussion formulierter Erkenntnisse in offener Runde.

In den kommenden Wochen und Monaten bis Juni 2022 folgen nun weitere detaillierte Arbeitsschritte unter Beteiligung interessierter Mitstreiter sowie bisheriger Mitglieder von Gremien der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), sprich des Vereines Annaberger Land e.V. Unter anderem soll ab Dezember eine Online-Umfrage gestartet werden, aber bereits auch jetzt können Ideen und Anmerkungen zur zukünftigen Ausgestaltung des regionsspezifischen Förderkonzeptes an die Geschäftsstelle des Vereines unter info@annabergerland.de bzw. telefonisch unter 037343-88644 herangetragen werden. Wer zukünftig gern gezielt in einem Gremium des Annaberger Landes mitwirken möchte, kann sich ebenfalls an die Geschäftsstelle wenden.

Weiterlesen …

Förderaufrufe LEADER gestartet - Einreichefrist 19.11. (12 Uhr)

Zum heutigen Tag hat das Regionalmanagement der LEADER-Region Annaberger Land wieder einen neuen thematischen Aufruf zur Einreichung und Förderung potenzieller Projektvorhaben gestartet. Abgabefrist ist der 19. November, 12.00 Uhr.

Privatpersonen, Unternehmen sowie Vereine und gemeinnützige Einrichtungen haben nun bis zum 19. November Gelegenheit, ihr beabsichtigtes Projektvorhaben einzureichen, um sich für einen finanziellen Zuschuss zu bewerben.

Für folgenden thematischen Schwerpunkt stehen insgesamt rund 828.000 Euro zur Verfügung:

- Projektvorhaben der Wieder- oder Umnutzung leerstehender ländlicher Bausubstanz zu eigenen Wohnzwecken oder gewerblicher Nutzung (bspw. Handwerk, Handel, Dienstleistung)

 

Mit der Maßnahme darf zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht begonnen worden sein. Weiterführende Informationen, unter anderem eine Übersicht beizubringender Unterlagen, bieten die konkreten Einzelaufruf Fördertatbestand "A1b". Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Regionalmanagement, um das weitere Vorgehen rund um Ihr Vorhaben individuell abzustimmen.

Weiterlesen …

1. Engagement-Werkstatt ERZ am 12. November - noch Plätze verfügbar

Wir weisen auf diesem Weg auf ein kostenfreies Angebot zur Fortbildung und Netzwerkarbeit für ehrenamtlich Engagierte hin: Die Fachstelle Ehrenamt, welche dem Landratsamt des Erzgebirgskreises angegliedert ist, führt dazu die 1. Engagement-Werkstatt ERZ durch. Die Teilnehmenden erwarten interessante Impulsvorträge und praxisbezogene Workshops. Das Angebot richtet sich an ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und ehrenamtlich tätige Organisationen mit (Wohn)Sitz im Erzgebirgskreis bzw. die vorrangig im Erzgebirgskreis wirken. Die Platzkapazität der Veranstaltung ist auf 50 Teilnehmende begrenzt. Anmeldeschluss ist Freitag, der 05. November 2021. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datum: Freitag, den 12. November 2021

Zeit: 09.00 Uhr - 16.00 Uhr

Ort: Sportpark Rabenberg

 Weitere Informationen und Anmeldung:

1. Engagement-Werkstatt der Fachstelle Ehrenamt – Ehrenamt im Erzgebirge (erzgebirgskreis.de)

Weiterlesen …

simul+Mitmachfonds - Ihre Projekte werden finanziell unterstützt

Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung lobt attraktive Preisgelder aus!

Jetzt sind Sie gefragt: Im Rahmen des simul⁺Mitmachfonds können Sie Ihre Projektidee einreichen, um Ihre Heimat noch lebenswerter zu machen.

  • Wie soll sich ihre Umgebung entwickeln?
  • Wo sehen Sie Möglichkeiten Ihre Region nach vorn zu bringen, zu verbessern oder aufzuwerten?
  • Wo sehen Sie Chancen den Strukturwandel zu gestalten?
  • Wie kann man bei Ihnen das Miteinander stärken?

Überzeugen Sie mit Ihrer Idee die Jury und verwirklichen Sie mit dem Preisgeld Ihr Projekt!

Jeweils 8 Millionen Euro stellt das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung 2021 und 2022 zur Verfügung. Vom 1. Oktober 2021 bis zum 15. November 2021 können Sie Ihren Beitrag hier einreichen. So kann aus Ihrer besonderen Idee noch ein Stück mehr Heimat werden – Machen Sie mit.

Weiterlesen …

Vorankündigung Fachtag "Welterbe" 09.10. im DBI Freiberg

Glück Auf, liebe Bergbaufreunde und Vereinsmitglieder!

Zum Zweiten Fachtag des Kooperationsprojektes "Berggeschrey" laden wir Sie recht herzlich ein. Thema ist die „UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří“. Das Programm und weitere Hintergrundinformationen gibt es hier. Der Veranstaltungsort befindet sich im Tagungszentrum des DBI (Deutsches Brennstoff Institut), Halsbrücker Straße 34, 09599 Freiberg. Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Termin: Samstag, 9.Oktober 2021, Beginn 10:00 Uhr

Anmeldungen bitte unter Angabe von Name, Vorname und Verein an Jens Pfeifer jens.pfeifer@montanregion-erzgebirge.de (Tel.: 03731-3950-54).

Überdies sind die entsprechenden Corona-Richtlinien für den Landkreis Mittelsachsen und des Freistaates Sachsen zu beachten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Hinweis: Die jüngste Veranstaltung des LEADER-Kooperationsvorhabens "Berggeschrey" war der bergmännische Familientag "entlang des Rothschönberger Stollns" am 12. September. Video-Impressionen sind gern anzuschauen unter  https://www.youtube.com/watch?v=WDfCv2LXTz0&t.

Weiterlesen …

Bergbau-Familientag "Berggeschrey" am 12.09. entlang des Rothschönberger Stollns

Herzliche Einladung

Die LEADER-Region Annaberger Land ist eine von insgesamt 8 ländlichen Gebieten, welche sich im Kontext der Wissensvermittlung von Bergbauerbe sowie der Nachwuchsgewinnung für ein Kooperationsvorhaben unter dem Titel "Berggeschrey" im Jahr 2018 zusammengeschlossen haben. Inhalt des Verbundprojektes ist unter anderem die Durchführung von Fachtagen, Workshops sowie Familientagen. Und zum nunmehr 3. Familientag laden die Projektbeteiligten für den 12. September in das Freiberger Revier an den Verlauf des Rothschönberger Stolln von Zug über Halsbrücke bis Reinsberg herzlich ein.

Jeweils in der Zeit von 10 bis in den Nachmittag hinein, teils sogar bis 18 Uhr, wird an insgesamt vier verschiedenen Standorten beteiligter Vereine bergmännisches Brauchtum dargeboten, zudem machen zahlreiche interaktive Mitmachmöglichkeiten das Bergbauerbe unserer Region erlebbar und laden Groß und Klein herzlich ein.

Der 3. Familientag des Kooperationsprojektes "Berggeschrey" findet jeweils separat auf den folgenden Arealen statt:

Förderverein Drei-Brüder-Schacht e.V., Am Dreibrüderschacht 27, 09599 Freiberg OT Zug

Verein VII. Lichtloch e.V. Halsbrücke, Straße der Jugend 49, 09633 Halsbrücke

Siedlerverein Erzwäsche Halsbrücke e.V., Krummenhennersdorfer Straße 2a, 09633 Halsbrücke

Verein IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns e.V., Badstraße 1, 09629 Reinsberg

Gemeinsam mit den bergmännischen Vereinen vor Ort wurde seitens des Förderverein Montanregion Erzgebirge e.V. und weiteren Akteuren für diesen Tag ein buntes Programm erstellt, welches für Alt und Jung interessante Angebote bietet. Damit sollen nicht nur Beiträge geleistet werden, um die Bergbaukultur zu erhalten, das Ehrenamt zu stärken oder die Bergbautraditionen zu beleben und den Nachwuchs zu fördern, sondern auch eine interessante Möglichkeit eröffnet werden, eine authentische bergmännische Schauanlage mit Familie und Freunden ganztägig besichtigen zu können.

Weiterführende Informationen gibt es unter:

Zur Website des Fördervereines Montanregion Erzgebirge e.V.

Weiterlesen …

Fachtag für bürgerschaftliches Engagement am 03. September in Schneeberg

Gemeinsam stark für die Gesellschaft

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen haben bis heute auch Auswirkungen auf das ehrenamtliche Engagement in Vereinen, Kirchgemeinden und Initiativen. Wie geht es jetzt weiter, wie sichern wir die Zukunft unserer Organisationen, was können wir aus der Krise lernen? Um genau diese und weitere Themen rund um das Ehrenamt in schwierigen Zeiten geht es beim 11. Fachtag für bürgerschaftliches Engagement, am Freitag, den 3. September 2021, in Schneeberg. Ehrenamtliche und hauptamtlich Engagierte, sowie alle am Thema Interessierten sind von 13.30 bis 19.00 Uhr in das Kulturzentrum „Goldne Sonne“ Schneeberg (Fürstenplatz 5 in 08289 Schneeberg) eingeladen.

In Workshops werden u.a. die Motivation im und zum Ehrenamt thematisiert, vereinsrechtliche Fragen diskutiert, Möglichkeiten der digitalen Mitgliederkommunikation vorgestellt und Tipps zur Mittelgewinnung für gemeinnützige Projekte gegeben. Das vollständige Tagungsprogramm steht auf der Website des Sächsisches Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Fachtag wird vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. organisiert und findet in Kooperation mit der Ehrenamtsakademie der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, dem Vereins- und Stiftungszentrum e.V., der Fachstelle Ehrenamt des Erzgebirgskreises und dem Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen e.V. statt. Schirmherr ist der Sächsische Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts. Für Fragen und Anmeldungen steht SLK-Mitarbeiterin Claudia Vater unter Telefon 034344-64810 oder per E-Mail (engagement@slk-miltitz.de) gern zur Verfügung.

Weiterlesen …

Vorankündigung Bergbau-Familientage "Berggeschrey" am 22.08. und 12.09.2021

Die LEADER-Region Annaberger Land ist eine von insgesamt 8 ländlichen Gebieten, welche sich im Kontext der Wissensvermittlung von Bergbauerbe sowie der Nachwuchsgewinnung für ein Kooperationsvorhaben unter dem Titel "Berggeschrey" im Jahr 2018 zusammengeschlossen haben. Inhalt des Verbundprojektes ist unter anderem die Durchführung von Fachtagen, Workshops sowie Familientagen. Und zu diesen laden die Projektbeteiligten für den 22. August in den Marienberger Ortsteil Lauta (Pferdegöpel Rudolphschacht, parallel zur Marienberger Mineralienbörse) sowie am 12. September an den Verlauf des Rothschönberger Stolln von Halsbrücke über Reinsberg bis Klipphausen ein.

Jeweils in der Zeit von 10 bis 18 Uhr wird vor Ort bergmännisches Brauchtum dargeboten, zudem machen zahlreiche interaktive Mitmachmöglichkeiten das Bergbauerbe unserer Region erlebbar und laden Groß und Klein herzlich ein.

Der 2. Familientag des Kooperationsprojektes "Berggeschrey" findet auf dem Areal am Pferdegöpel im Marienberger Vorort Lauta statt (Lautaer Hauptstraße 12). Gemeinsam mit der Bergstadt Marienberg wurde seitens des Förderverein Montanregion Erzgebirge e.V. und weiteren Akteuren für diesen Tag ein buntes Programm erstellt, welches für Alt und Jung interessante Angebote bietet. Damit sollen nicht nur Beiträge geleistet werden, um die Bergbaukultur zu erhalten, das Ehrenamt zu stärken oder die Bergbautraditionen zu beleben und den Nachwuchs zu fördern, sondern auch eine interessante Möglichkeit eröffnet werden, eine authentische bergmännische Schauanlage mit Familie und Freunden ganztägig besichtigen zu können.

Für die Bewerbung der Veranstaltung wurden zwei kurze Videoclips erstellt, welche „Glück Auf TV - Fernsehen im Erzgebirge“ täglich in der Region ausstrahlt. Einzusehen sind diese unter:

https://www.youtube.com/watch?v=cO0jWCD8CoA und https://youtu.be/_X6bJLdgUk0

 

Weiterführende Informationen gibt es unter:

Zur Website des Fördervereines Montanregion Erzgebirge e.V.

Zur Vorstellung des Pferdegöpels auf der Website der Stadt Marienberg

Zur Website des Vereines Viertes Lichtloch des Rothschönberger Stollns e.V.

Weiterlesen …

Unterstützung von Projektvorhaben möglich - LEADER-Aufrufe gestartet

Zum heutigen Tag hat das Regionalmanagement der LEADER-Region Annaberger Land wieder neue thematische Aufrufe zur Einreichung potenzieller Fördervorhaben gestartet.

Privatpersonen, Unternehmen sowie Vereine und gemeinnützige Einrichtungen haben nun bis zum 10. September Gelegenheit, ihr beabsichtigtes Projektvorhaben einzureichen, um sich für einen finanziellen Zuschuss zu bewerben.

Für folgende vier thematische Schwerpunkte stehen insgesamt rund 1,19 Millionen Euro zur Verfügung:

- Projektvorhaben der Wieder- oder Umnutzung leerstehender ländlicher Bausubstanz zu eigenen Wohnzwecken oder gewerblicher Nutzung

- Projektvorhaben zur Verbesserung des bestehenden touristischen Wegenetz sowie Projekte kleiner touristischer Infrastruktur und Sehenswürdigkeiten sowie Attraktionen

- Projektvorhaben zur Verbesserung der Qualität und Zielgruppenorientierung des Angebotes von Gastronomie- und touristischen Beherbergungseinrichtungen

- Projektvorhaben im Bereich innovativer zielgruppenorientierter touristischer Angebote

 

Mit der Maßnahme darf zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht begonnen worden sein. Weiterführende Informationen bieten die konkreten Einzelaufrufe.

Weiterlesen …

Positive Voten für LEADER-Fördervorhaben

Der Koordinierungskreis als Entscheidungsgremium der LEADER-Region Annaberger Land hat in seiner jüngsten Umlaufsitzung weitere 17 passfähige Projektvorhaben für eine finanzielle Bezuschussung aus dem Förderprogramm LEADER positiv ausgewählt.

Auf Grundlage sechs verschiedener thematischer Aufrufe vom 09. April 2021 mit Einreichfrist 27. Mai wurden dem für die Prozessumsetzung zuständigen Regionalmanagement in Arnsfeld zahlreiche wichtige Projekte zur Entwicklung des ländlichen Raumes eingereicht. Beantragt wurden in diesem Aufrufintervall unter anderem Vorhaben zur Wieder- bzw. Umnutzung ländlicher leerstehender Bausubstanz zu eigenen Wohnzwecken sowie in ein Vereinsgebäude, die Erneuerung eines Spielplatzes, die Aufwertung eines Dorfgemeinschaftshauses, die Schaffung eines Wanderparkplatzes sowie Vorhaben zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur (Straßen- und Gehwegbau, Straßenbeleuchtungsanlagen sowie eine Geh-/Radwegbrücke). Ebenfalls ein positives Votum erhielt das Projekt Website einer Kommune. Die Förderzuschüsse aus dem der Region noch vergügbarem Restbudget belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro bei einem Investitionsvolumen aller Vorhaben von gesamt rund 3,5 Millionen Euro.

Privatpersonen und Kommunen als Träger dieser Vorhaben haben nun bis Ende August Zeit, um den jeweiligen Förderantrag bei der zuständigen Bewilligungsbehörde, dem Landratsamt Erzgebirgskreis, zur Genehmigung einzureichen.

Weiterlesen …